Montag, 25. Juli 2016

Der Weg vom Stoff zum Quilt - The way fabric becomes a quilt


Okay. Man könnte jetzt auch sagen - ein Quilt ist doch quasi Stoff. Jaaaaaaa, dann müsste man aber sagen eine ganz besondere Art von Stoff. Ein Stoff, der aus ganz vielen verschiedenen Stoffen gemacht ist. - Genug davon. Hier mal ein selbstkritischer Blick auf die Arbeit einer Quilterin.

Alles beginnt damit, dass man sich ein Buch mit einer Anleitung kauft, die man unbedingt nähen will. Oder sich schenken lässt. Ich habe die Farbbücher von Vanessa Christenson mir teilweise schenken lassen und den Rest auf der Quilt Con in Pasadena selbst gekauft. Zu Beginn schaut man sich bei einer feinen Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen die Anleitung an. Voller Vorfreude blättert man durch die grandiosen Fotografien, sieht sich schon im Gedanken mit dem Quilt kuscheln und bestellt jede Menge Stoff (Siehe Bild oben, das sind ca. 11 Meter). Ob frau die wirklich komplett braucht? Jaein, aber was zu viel ist, kann ja in die Restekiste und damit in den bereits überquillenden Stoffschrank wandern, Stoffreste kann eine Quilterin nicht wegwerfen und rechnet die beim Stoffkauf auch immer mit ein:-) Nebenbei bemerkt - man missachtet auch völlig den Zeitaufwand des neuen Projekt, welches in drei Monaten fertig sein soll...

Okay - you can say, a quilt is fabric. Yeeeeees but then you musst say a special piece of fabric that is made out of many fabrics - enough from that. Have a nice self-critical view on the work of a quilter.

It all begins with a new book, the quilter bought, to sew this new quilt she saw in the book. Or she get it as a gift. I have all color theory books from Vanessa Christenson - parts ot them as gifts and the rest was bought at the Quilt Con in Pasadena. First you look through the book with all the great colors and pictures and read the instructions having a cup of coffee and a piece of cake. With all the gread pictures of perfect quilts you see yourself cuddling up this beauty and you ignore the complexity of the project. Ordering a lot of fabric - round about 12 yards - do I really need them? Yeno - but if there is a leftover - I will stack it up in my stash and use for another project. A quilter can not throw fabric away - she is adding them to the needed fabric requirements of the project.


Nach dem Stoffkauf, natürlich werden dabei auch diverse Charmpacks, eine Jelly Roll und diverse kleinere dringend benötigte Untensilien bestellt:-), wird gewaschen. Dann kommt das Stoffe bügeln. Ganz ehrlich. Einen frisch gewaschenen Stoff bügeln macht schon Spaß, ist aber bei der Menge - 11 Meter - irgendwann echt ermüdend. Das wird schon, Motivation. Und dann geht es auch schon los. Rollschneider her, Lineal, Anleitung lesen und schneiden, schneiden, schneiden. Für diesen Quilt braucht man wahnsinnig viele Streifen Stoff. Diese näht frau wieder zu ganz vielen Streifensets zusammen. So manch Außenstehender fragt sich bereits hier - Mann oh Mann, was für ein Aufwand, erst waschen, bügeln, schneiden wieder zusammenähen, bügeln - die muss ja eine Geduld haben.

After buying the fabric - of course there will be some charmpacks, a jellyroll and diffrent small things a quilter needs - you need to wash. Then - ironing. Seriously, ironing a new fabric is fun - but not with 12 yards is really annoying. We can do that, motivation. Und then the fun starts. Rotary cutter on, ruler check, pattern check and go cut, cut, cut. This quilt needs a lot of fabric stripes. These wil be sewn together to a lot of stripsets. Outstanding people are asking - Men, a lot of work. washing, ironing, cutting, sewing, ironing - you need a lot of patience.
Ihr seht, es ist ein ziemlicher Stapel geworden. Aber damit nicht genug. Der Außenstehende schlägt jetzt beide Hände über den Kopf zusammen und ruft - Ernsthaft? Nun ja, die Quilterin zerschneidet die Stoffstreifen in Dreiecke. Unzählige Dreiecke. Der Außenstehende denkst sich inzwischen - die spinnen doch, diese Quilter.

You can see, there is a whole stack of them. But not enough. The outstanding throws the hands up in horror - serious? Yes - the quilter cuts the whole stack of stripsets into triangles. A lot of triangles. The outstanding thinks - they are crazy, these quilters.


Alle Stoffstreifen zerschnitten belegt man am Besten, und in Ermangelung einer Designwall, das bereits leergeräumte Puzzlezimmer des Mannes um den Quilt auszulegen. Man weiß ja schließlich nicht, ob man es schafft, heute alles zusammenzunähen. Und dort kann man das schon mal liegen lassen, denn der Mann puzzelt eh nicht weiter und in der Küche wäre der Quilt schlecht auf dem Boden. Alle Möglichkeiten müssen ausgeschöpft werden. Im Bild oben seht ihr nur einen Teil der ca. 400 Dreiecke, die für diesen Quilt geschnitten werden.

After all this cutting you need to block a room for the layout - if you do not have a design wall. For me the empty puzzle room of my husband worked great. No one knows how fast you can sew this quilt together and no one thinks that the husband is going to work on the puzzle this eve. You cannot leave the quilt on the floor in the kitchen, would you? You need to use every possibility. In the picture above there is just a part of the round about 400 triangles needed for this quilt.


Frau dachte sich die rote Decke wird schon ausreichen - wieder mal zu faul um die Inch-Angaben in cm umzurechnen um zu sehen, wie groß der Quilt wirklich wird. Wie man sieht, er ist größer. Und da verbringt man nun Stunden auf dem Boden kniend und legt ein farbenprächtiges Muster auf dem Boden aus. Der Außenstehende schüttelt nur noch den Kopf.

Too lazy to calculate the finished size from inches to centimeter - this red blanket will be enough. As you can see - the quilt is bigger. Afer all this cutting you are sitting on the floor, laying out this beautiful quilt on the floor. The outstanding persons shakes his head.


Am Ende werden es ca. 17 Reihen mit insgesamt ca. 400 Dreiecken sein, die dort auf dem Boden liegen. Jetzt erstmal einen Kaffee trinken und überlegen, wie man diese Reihen am sinnvollsten und ohne viel hin und her gerenne zusammennähen kann.
Und wie die Geschichte weitergeht erfahren Sie nach der nächsten Maus:-) oder wenn die Tasse Kaffee getrunken ist.

In the end there will be 17 rows with a complet of 400 triangles that lays on the for. Now it is time for a coffee and time to thik about the best way to sew this together without running from room to room.
How is the story going on - I tell you after my cup of coffee.

Kommentare:

  1. *lol*
    ein schöner Post mit nur ein ganz klein wenig Augenzwinkern ;)
    Dein Werk sieht schon vielversprechend aus. Und da juckt es gleich wieder in den Fingern. "Auch-Haben/Machen-Will" kommt durch.

    AntwortenLöschen
  2. ;-) kann ich verstehen. Der quilt macht aber auch Spaß beim nähen.

    AntwortenLöschen